Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Hallenmeisterschaft der IG „Alte Herren“ im Ilm-Kreis vom 16.01.2016

Mit dem FSV Gräfinau-Angstedt als Hallenmeister, dem FSV Martinroda und Rot-Weiß Teichröda setzten sich am Ende die Teams mit den besten Hallenspielern auf den Plätzen eins bis drei in einem insgesamt fairen Turnier durch. Mit ihrem schnellen Direktspiel besaßen sie die entscheidenden spielerischen Vorteile dafür gegenüber ihren Kontrahenten. Der FSV Großbreitenbach/Altenfeld als Vierter verschenkte eine bessere Platzierung durch ein 1:4 im Auftaktspiel gegen Teichröda durch defensive Schwächen nach Ballverlust in der Offensive. Beim 5:0 gegen Martinroda durch Tore von Gruhn (2), Kühnlenz (2) und Quitt (1) zeigten sie ihr bestes Spiel mit schön herausgespielten Treffern. Sie hatten eine deutlich bessere Chancenverwertung gegenüber ihrem Gegner, der selbst mit einem Strafstoß an Torhüter Franke scheiterte. Das anschließende Unentschieden gegen den mit großen personellen Problemen angereisten SV 1880 Unterpörlitz nach einer 2:0 Führung durch Tore von Gruhn und Kühnlenz verhinderte eine Platzierung unter den besten drei Teams. Unterpörlitz verdiente sich das 2:2 mit sehr gut herausgespielten Toren von Hartleb und Klötzke. In einer Partie auf Augenhöhe sorgte der FSV Martinroda als Turnierzweiter für die einzige Gräfinauer Niederlage durch Treffer von Fabig, Schneider und Fuchs bei Gegentoren von Knaust und M. Ludwig. Der Turnierdritte vom FSV Rot-Weiß Teichröda war nach dem 4:1 gegen Großbreitenbach/Alt. und dem 5:0 Erfolg gegen Unterpörlitz erster Anwärter auf den Meistertitel. Das Unentschieden gegen taktisch disziplinierte Ilmenauer und die 0:1 Niederlage gegen stark auftretende Gräfinauer kostete jedoch Platz eins. Verdienter Hallenmeister der IG wurde der FSV Gräfinau-Angstedt mit den meisten Treffern aller Teilnehmer und der gleichen Tordifferenz wie Teichröda, die mit sehr gutem Defensivverhalten die wenigsten Gegentore zuließen. Außer dem FSV Großbreitenbach mit 9:9 Toren schlossen die übrigen Teams inklusive Martinroda als Zweiter mit 10:11 Toren das Turnier mit negativer Tordifferenz ab. Trotz einer Trefferquote von durchschnittlich 3,67 Toren je Spiel konnten die Torhüter mit starken Reflexen überzeugen. Mit vier Toren wurden Matthias Gruhn (Großbreitenbach/Alt.) und Frank Jasper (Gräfinau-Ang.) als die torgefährlichsten Stürmer im Turnier ausgezeichnet. Rainer Schott (67 Jahre) vom SV 1880 Unterpörlitz sowie Wolfgang Schellhorn (63) und Uwe Heinze (59) SV Germania Ilmenau waren die ältesten Spieler eines hervorragend vom Gastgeber organisierten Hallenturniers in gewohnt freundschaftlicher Atmosphäre. Die IG dankt dem FSV Großbreitenbach/Altenfeld mit dem Vorsitzenden Eckhard Sommer, dem KSB mit Alois Bühls und Ernst Kühn für ihre Unterstützung sowie allen Teilnehmern und Helfern für das Zustandekommen eines gelungenen Events.   mu          
 
Gräfinau-Angstedt: Liebold, Knaust (1), St. Voigt (1), Gans (2), Wagenknecht (3), M. Ludwig (3), Jasper (4)
Martinroda: J. Fabig, L. Fabig (3), Ben Mahmoud (2), Schneider (2), Gonzalves (1), Gleichmann (1), Fuchs, Hartrumpf (1)
Teichröda: Schneider, Winkler, Günsche, Streipert, Bob (2), Kirchhof (2), Ritzau (3), Wolf (2), Kämmer (2)
Großbreitenbach/Altenfeld: Franke, Quitt (1), Seifert, Kühnlenz (3), Cipin, Horn (1), Gruhn (4)  
Ilmenau: Lange, Rohkohl (2), Kobe, Eifart, Krug (3), Hoffmann, Morgenroth (1), Schellhorn, Heinze

Unterpörlitz: Achermann, Hellmuth (1), Klötzke (2), Heunemann, Hartleb (1), Muravlov (1), Schott
Beste Torschützen: Matthias Gruhn (Großbreitenbach) 4 Tore, Frank Jasper (Gräfinau) 4 Tore.       

1. Platz FSV 1928 Gräfinau-Angstedt     12 Punkte 14:7 Tore
2. Platz FSV Martinroda                           10 Punkte 10:11 Tore
3. Platz FSV Rot-Weiß Teichröda             8 Punkte 11:4 Tore
4. Platz FSV Großbreitenbach/Altenf.     5 Punkte  9:9 Tore
5. Platz Germania Ilmenau                       5 Punkte  6:8 Tore
6. Platz SV 1880 Unterpörlitz                    1 Punkt    5:16 Tore


                                                               Gräfinau-Unterpörlitz 3:1,

Gräfinau-Martinroda 2:3,

Gräfinau-Ilmenau 5:2,

Gräfinau-Teichröda 1:0,

Gräfinau-Großbreitenbach 3:1,

Martinroda-Ilmenau 2:1,

Martinroda-Teichröda 1:1,

Martinroda-Großbreitenbach/Alt. 0:5,

Martinroda- Unterpörlitz 4:2,

Teichröda-Großbreitenbach/Alt. 4:1,

Teichröda-Unterpörlitz 5:0,

1:1Teichröda- Ilmenau 1:1,

Großbreitenbach-Ilmenau 0:0,

Großbreitenbach-Unterpörlitz 2:2,

Ilmenau-Unterpörlitz 2:0.